Hidden Secret’s Südafrika

Hidden Secret’s Südafrika

Südafrika Giraffe

Meine magischen Momente in Südafrika – Von aufregenden Safaris bis zu traumhaften Sonnenuntergängen. Ich berichte euch von meinen unvergesslichen Momenten in Südafrika, an die ich immer wieder mit Fernweh zurückdenke…

Ankunft in Port Elizabeth

Nach einem angenehmen Nachtflug mit South African Airways sind wir in Johannesburg gelandet. Weiter ging es nach ca. 2 Stunden Aufenthalt nach Port Elizabeth.

Auf dem kleinen Flughafen angekommen sind wir in Richtung Hotel gefahren. Auf dem Weg haben wir in einer kleinen Bierbrauerei angehalten. Dort sind wir in die Kunst des Bierbrauens eingeführt worden und haben eine kleine Bierprobe gemacht. Am Abend haben wir in einer Kochschule das südafrikanische Gericht „Bobotie“ gekocht. Das Reisgericht mit Hackfleisch ist sehr zu empfehlen.

Spannende Tage in Südafrika

Am zweiten Tag machten wir uns dann auf in Richtung Karoo Wüste. Nach einer ca. 3 stündigen Busfahrt kamen wir in Graffee – Reinat an. Von dort aus besuchten wir den Camdeboo Nationalpark. Den Sonnenuntergang schauten wir uns im Valley of Desolation an. Ein sehr schöner Anblick.

Am dritten Tag ging es über den Orquienten Pass/Swartberge nach Oudtshoorn. In der Stadt der Strauße angekommen ging es auf eine Farm. Nach einer sehr spannenden Führung gab es diverse Speisen mit Straußenfleisch. Seeeehr lecker. Nach dem Mittagessen besuchten wir die Cango Caves, die schönsten Höhlen der Welt. Die Vielfältigkeit und Größe dieser Höhlen ist ein wirkliches Erlebnis.

Südafrika Wüste
Das Leben der Einheimischen und der Tsitsikamma Nationalpark

Am nächsten Tag sind wir in die Region Wilderness aufgebrochen. Ab Knysna ging es mit dem Boot ca. 30 Minuten ins Featherbed Nature Reserve. Nach den verheerenden Bränden 2017 wurde einiges getan, um das Featherbed wiederaufzubauen. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Jeep sind wir ca. 45 Minuten zu Fuß zurück zum Boot gelaufen. In Knysna wieder angekommen, sind wir mit Kleinbussen in das nahegelegene Township gefahren. Dort bekamen wir den Ort von einer Einheimischen gezeigt.  So sahen wir auch die andere Seite Südafrikas, eine sehr berührende Führung.

Am fünften Tag ging es zum Tsitsikamma Nationalpark – mit der berühmten Hängebrücke am Storms River Mouth. Diese erreichten wir nach einem kurzen Spaziergang. Der Ausblick auf den Tsitsikamma und das Meer waren wunderschön.

Tsitsikamma Hängebrücke
Auf Safari

Am sechsten Tag fuhren wir zurück Richtung Port Elizabeth. Dort ging es zu unserer Safari in den Addo Elephant Nationalpark. Dieser liegt ca. 70km von Port Elizabeth entfernt. Er ist mit 1640 km2 der größte Nationalpark seiner Provinz. Der Nationalpark wurde 1931 zum Schutz der elf letzten überlebenden Elefanten der Region eingerichtet. Die Big Five sind in diesem Nationalpark zu sehen.

Ihr möchtet auch mal nach Südafrika reisen? Wir vom TUI TRAVELStar Hunsrück Reisebüro helfen euch bei Fragen gerne weiter.

#ttsreisebüroexperten #sommersonnesonnenschein #südafrika

Südafrika Nashorn
Samira